Ihre hohe Anforderung ist unsere tägliche Herausforderung

Kompetenz in Kunststoff – seit acht Jahrzehnten steht ARTHUR KRÜGER für Innovation, Vielseitigkeit und Servicestärke im komplexen Bereich der Kunststoff-Anwendungen. Als Produzent und Dienstleister vereinen wir modernste 

 

2021

 

Ausscheiden von Carola Keller als Gesellschafterin / Mitinhaberin

Alleiniger Inhaber und Geschäftsführer Nils Krüger setzt die Tradition in der 4. Generation fort

2018

 

Veröffentlichung Familienchronik zum 80. Firmenjubiläum – 80 Jahre ist unser Familienunternehmen Arthur Krüger nun am Markt tätig. Anlass für mich, als Urenkelin des Gründers und Pioniers Arthur Krüger, unsere Chronik „ARTHUR KRÜGER – Chronik eines Familienunternehmens“ herauszugeben.
Sie können die Chronik direkt anfragen. Bei Interesse schreiben Sie bitte eine E-Mail an mich unter: chronik@arthur-krueger.de

Carola Keller

2016

 

Gründung der Krüger Aviation GmbH, ansässig im Hanskampring 5 in Barsbüttel mit den Geschäftsführern Nils Krüger und Nils Stoll

2015

 

Wir trauern um unseren Gesellschafter und langjährigen Firmenchef Jürgen Krüger, der im Januar 2015 verstorben ist.

2012

 

Umfirmierung der Arthur Krüger KG in die Arthur Krüger GmbH

2008

 

Zum 70-jährigen Firmenjubiläum wird die Firmenleitung von Jürgen Krüger an seine Kinder Carola Keller und Nils Krüger – die vierte Generation – übergeben.

2006

 

Bau des Logistikzentrums am Hanskampring 5 in Barsbüttel

1979

 

Werner und sein Sohn Jürgen Krüger gründen die Kunststoff Krüger GmbH – die Geburtsstunde des Tiefziehens für den Betrieb.

1969

 

Jürgen Krüger gründet mit dem Kunststoffwerk Jürgen Krüger eine neue Produktionsstätte in Barsbüttel. Insbesondere die Herstellung von Vakuum-Tiefziehteilen wird hier fokussiert. Der Familienbetrieb siedelt komplett in Barsbüttel an. Mit Expansionsgedanken wird der Standort in Wandsbek zu klein.

1962

 

Jürgen Krüger nimmt seine Arbeit bei AK auf. Das Unternehmen wird in eine KG umgewandelt.

1953

 

Werner Krüger kauft ein Grundstück in der Wandsbeker Zollstraße, um die maschinellen Bearbeitungsleistungen wie das Spanen, Stanzen, Drehen und Biegen auszuweiten.

1945

 

Werner geht mit seiner Familie zurück nach Hamburg und mietet Büro- und Wohnräume in der Spaldingstraße an.

1943

 

Aufgrund der Bombenangriffe des Zweiten Weltkrieges wird Hamburg zerstört. Erst überlegt die Familie nach Ostpreußen überzusiedeln, dann findet sich der weitaus zentralere Standort in Erfurt. Bis zum Kriegsende führt Werner Krüger die Geschäfte in Erfurt weiter, bis auch diese Stadt von Bomben zerstört wird.

1938

 

Aus der Vulkanfiber-Zentrale wird die ARTHUR KRÜGER oHG.

1920

 

Arthur Krüger gründet die Vulkanfiber-Zentrale in Hamburg. Er betreibt Großhandel mit Vulkanfiber, Hartgummi, Bakelit und ähnlichen Stoffen. Mit unternehmerischem Weitblick setzt er schon damals auf Materialien, die neu und noch weitestgehend unbekannt sind.